Montag, 2. September 2013

O'zapft is...

...ein bisschen früh, aber wenn das Motto einer Geburtstagsfeier nunmal so ist, muss man auch dementsprechende Cupcakes backen und das Dirndl rausholen. ;) 
Ich im Dirndl ;)
Ich habe zwei neue Rezepte ausprobiert. Das Rezept für die Gebrannte Mandel-Cupcakes sowie die tollen Wiesn-Cupcake-Topper habe ich von Nadines Blog Dreierlei Liebelei. Einer meiner Lieblingsblogs...schaut doch mal vorbei.

Das zweite Rezept fand ich so interessant und passend zum Thema, dass ich es auch unbedingt ausprobieren musste. Erdnussbutter-Schoko-Salzbrezel Cupcakes...gefunden auf dem Blog Tassenkuchen-Bäckerei. Die Kombination zwischen knackig, süß und salzig ist einfach unbeschreiblich lecker und mal etwas ganz anderes.







Zutaten für zwölf Gebrannte Mandel-Cupcakes:


1 kleine Tasse mit etwa 130 Millilitern Fassungsvermögen

3 Tassen gemahlene Mandeln (am besten geschält)

eine Tasse Mehl

1 TL Backpulver

2 Eier

1 Tasse Zucker

1 EL Vanillezucker

1 Tasse Sonnenblumenöl

1 Tasse Mineralwasser

200 g gebrannte Mandeln (davon zwölf für die Deko zur Seite legen)

250 g Mascarpone

1 Becher Schlagsahne



Den Backofen auf 180° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die gemahlenen Mandeln in einem großen Topf unter ständigem Rühren rösten, bis die Küche verführerisch nach gerösteten Mandeln duftet. Die Mandeln dann mit dem Mehl und dem Backpulver mischen. 



In einer Rührschüssel die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker fünf Minuten hell und schaumig schlagen. Dann ganz kurz die Mehl-Mandelmischung unterrühren, kurz das Öl unterrühren und zum Schluss das Mineralwasser dazugeben und alles gerade zu einem homogenen (relativ flüssigen) Teig verrühren.



Den Teig in zwölf Muffinförmchen füllen, dabei ca. einen Zentimeter Platz zum oberen Rand lassen und dann ca. 18 Minuten backen und auskühlen lassen. 



Für das Topping werden die gebrannten Mandeln im Mixer zu Staub verarbeitet (zwölf für die Deko zur Seite legen und außerdem die Ohren zuhalten – es wird laut) und dann mit der Mascarpone verrührt. Die Sahne steif schlagen und unter die Mandel-Mascarpone-Mischung heben. Zum Schluss die Cupcakes mit dem Topping toppen. 





Zutaten für 12 Cupcakes:

Für den Brezel-Boden:
ca. 1/3 Tüte Salzbrezeln
60 g geschmolzene Butter
40 g Zucker (ich habe dunklen Rohrzucker verwendet)

Für den Schokoladenteig:
40 g Zartbitterschokolade, gehackt
40 g Backkakaopulver
80 ml heißer Kaffee oder Espresso
75 g Zucker
1/4 TL Natron
1 Prise Salz
1 knapper EL Balsamico-Essig
3 EL geschmacksneutrales Öl
1 Ei
1 TL Vanille-Extrakt

Für die Erdnussbuttercreme:
20 g weiche Butter
75 g Erdnussbutter (cremig, ohne Stücke)
90 g Puderzucker
2 EL Milch
1/2 TL Vanille-Extrakt
1/4 TL Salz

{Brezel-Boden} Den Ofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Brezeln in einem Gefrierbeutel mit einem Nudelholz solange bearbeiten, bis sie fein krümelig sind mit einigen größeren Stücken. In einer Schüssel die Krümel, den Zucker und die geschmolzene Butter vermischen, bis alles verbunden ist. Die Masse etwa fingerbreit auf die Cupcake-Förmchen verteilen und fest andrücken. Im Ofen ca. 10 Minuten vorbacken. Anschließen komplett auskühlen lassen.

{Schokoladenteig} Mehl, Zucker, Natron, Salz sieben und mischen. Die gehackte Schokolade in einer Rührschüssel mit dem Kakaopulver mischen und beides mit dem heißen Kaffee/Espresso übergießen. Rühren, bis die Schokolade und der Kakao sich aufgelöst haben. Abkühlen lassen. Essig, Ei, Öl und Vanille einrühren. Das Mehl löffelweise unterrühren, bis alles einen glatten Teig ergibt. Die Masse auf die Förmchen verteilen und im Ofen bei 175°C etwa 18 Minuten backen. Der Stäbchentest zeigt, ob der Teig durch ist. Die Küchlein müssen nun auf einem Gitter komplett auskühlen.

{Erdnussbuttercreme} Die Butter einige Minuten cremig schlagen. Anschließend die Erdnussbutter hinzufügen und weiterrühren. Salz hinzufügen und Puderzucker hineinsieben. Soviel Milch hinzufügen, dass eine cremige Masse entsteht, die sich spritzen lässt.
Aus den erklateten Küchlein jeweils mittig mit einem Messer etwas Teig entfernen und in das Loch die Creme füllen (etwa 2 TL pro Cupcake). Von dem herausgeschnittenen Teig die "Kappe" abschneiden und auf die eingefüllte Creme setzen, sodass die Oberfläche wieder verschlossen ist. Die restliche Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und beiseite legen.



Kommentare:

  1. yummi die sehen total lecker aus :)

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen echt super aus :)) wie viel Mehl verwendest du bei den Brezel-Cupcakes?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei den Brezel-Cupcakes wird gar kein Mehl verwendet! Viele Grüße Miriam

      Löschen